Rufen Sie uns an

030 5490 5097 01
New:

Entdecken Sie Reizdarmsyndrom-Studien

Die Sicherheit Ihrer Daten ist unsere oberste Priorität.

Erfahren Sie mehr.

Reizdarmsyndrom in der Forschung

Die wissenschaftliche Forschung hat in den letzten Jahrzehnten viele positive Entwicklungen erbracht. So ist inzwischen viel mehr darüber bekannt, welche Veränderungen im Darm zu den Beschwerden führen. Dadurch kann die individuelle Therapie viel besser angepasst werden. Ohne klinische Studien wäre dies nicht möglich gewesen. Aktuell werden weitere klinische Studien durchgeführt. In diesen wird u.a. geprüft, ob bei bestimmten Beschwerden spezifische Therapieformen besser wirken. Hier können Sie klinische Studien in ihrer Umgebung finden.

Was ist ein Reizdarmsyndrom?

Warum gibt es klinische Studien?

Wo finden klinische Studien statt?

Entdecken Sie Reizdarm-Studien

Aktuelle Trends in Studien

In aktuellen Studien wird untersucht, wie Therapien auf bestimmte Symptome von Betroffenen wirken. Außerdem wird weiter daran geforscht, was die Auslöser für die veränderten Darmfunktionen sein können.

Individuelle Behandlung

Es gibt keine allgemeingültige Behandlungsmethode für das Reizdarmsyndrom. Bei der Behandlung wird auf die individuellen Beschwerden eingegangen und Betroffene können selbst meist am besten einschätzen, welche Behandlungsmethoden erfolgreich sind.

Mögliche Behandlungsmethoden sind:

  • Medikamente gegen Durchfall (z.B. Loperamid)
  • Medikamente auf pflanzlicher Basis (z.B. Kümmel, Fenchel, etc. gegen Schmerzen, Krämpfe und Blähungen oder Flohsamenschalen gegen Verstopfung)
  • Entspannung
  • Psychotherapie
  • Ernährungsumstellung

Was passiert da im Körper?

Die Beschwerden treten aufgrund unterschiedlicher Funktionsstörungen des Darms auf. Warum die Darmfunktion verändert ist, ist häufig noch nicht klar. Eine mögliche Ursache stellt Stress dar. Stress führt zu Veränderungen der Darmaktivität und lässt dieser wieder nach verringern sich bei vielen Betroffenen auch die Symptome.

Häufige Symptome

Gestörte Darmperistaltik

Erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut

Infektionen

Gestörte Darmflora

Gestörter Serotoninhaushalt

Erhöhte Immunaktivität

Medizinische Fragen?

Falls Sie Fragen zu Ihrer Gesundheit oder Medikamenten haben, wenden Sie sich bitte an Ihre ärtztliche Fachkraft.

Haben Sie sonst noch Fragen?

In unserem übersichtlichen Leitfaden finden Sie alle Antworten auf Fragen zu klinischen Studien.

Abonnieren Sie den Newsletter, um über zukünftige Studien informiert zu werden

...

...

...